Aktuelles

Windows Server 2022
Allgemein

Microsoft hat Windows Server 2022 veröffentlicht

18. August 2021 – Microsoft hat Windows Server 2022 (Build 20148.169, Version 21H2). veröffentlicht. Es ist die erste, offizielle Version des Nachfolgers von Windows Server 2019. Außerdem gewährt der Software-Konzern für das neue Server-Betriebssystem erweiterten Support bis zum 14. Oktober 2031. In drei Editionen Verfügbar Das neue Enterprise-Betriebssystem von Windows ist in den drei folgenden Editionen Verfügbar: Windows Server 2022 StandardWindows Server 2022 DatacenterWindows Server 2022 Datacenter Azure Basierend auf Windows 10 Das neue Enterprise-Betriebssystem meldet sich als Version 21H2. Dies entspricht dem kommenden Feature-Update von Windows 10 und ist die Basis für Windows Server 2022. Deshalb ist auch die

Ältere Einträge

Datev Solution Partner
Allgemein

Wir sind jetzt DATEV Solution Partner!

Wir als DATEV Solution Partner unterstützen Ihre Kanzlei ganzheitlich dabei, sich digital und zukunftsorientiert aufzustellen. Wir kennen die DATEV-Lösungen genau, denn wir bieten Ihnen fast 20 Jahre Erfahrung zu Prozessen in Kanzleien und Unternehmen.

Wir als DATEV Solution Partner bieten Ihnen:

  • … weitreichenden Erfahrungen mit der Zusammenarbeit von Steuerkanzleien und deren Mandanten
  • … Lösungen für eine moderne Infrastruktur, beispielsweise durch ein eigenes PARTNERasp-Angebot
  • … qualifizierte Beratungen zu DATEV Unternehmen online
  • … Beratung, Einrichtung sowie Schulungen in Kanzleien und bei deren Mandanten
  • … Regionalität. – Unsere Kompetenz in Ihrer Nähe

Mehr Informationen über unsere Leistungen als Solution Partner erhalten Sie auf unserer Webseite.

Sie benötigen Sie fachkundigen Support oder möchten zu einer DATEV-Lösung wechseln? Dann können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

JobRad
Allgemein

Wir sind JobRad-Arbeitgeber!

Wir bieten unseren Mitarbeitern das Dienstradleasing von JobRad als gezielten Beitrag zur Mitarbeitergesundheit und für mehr nachhaltige Mobilität an. Dadurch

Fax DSGVO
Allgemein

Das Fax ist nicht mehr DSGVO-konform

Die Bremer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit teilte in dem 3. Jahresbericht mit, dass die Versendung von bestimmten personenbezogenen Daten mittels Fax nicht DSGVO-konform ist.
Der Grund sei die Nutzung von nicht End-zu-End verschlüsselten Telefonnetzten. Den bei der Faxübertragung sei nicht sichergestellt, dass an der Gegenstelle auch ein reales Faxgerät steht. Oftmals werden eingehende Faxe in E-Mails umgewandelt und weitergeleitet. Somit sei das Datenschutzniveau eines Faxes gleichzustellen mit einer unverschlüsselten E-Mail und daher nicht für die Übertragung personenbezogener Daten geeignet.
Unzulässig ist die Übertragung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9, Absatz 1 der Datenschutzverordnung per Fax. Hierunter fallen „Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person , Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person“.

Um personenbezogene Daten zu verschicken, müssen wir auf andere Verfahren als das Telefax zurückgreifen. Alternative, geeignete Verfahren um personenbezogene Daten sicher zu versenden sind End-zu-End verschlüsselte E-Mails oder auch der klassische Postversand, erklärte die Bremer Datenschutzbeauftragte.

Benötigen Sie kompetente Unterstützung bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung? Dann kontaktieren Sie uns gerne für eine Datenschutzberatung

Quelle:

Sommer, Dr. Imke (2021): Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Telefax ist nicht Datenschutz konform. Online unter:
https://www.datenschutz.bremen.de/datenschutztipps/orientierungshilfen_und_handlungshilfen/telefax_ist_nicht_datenschutz_konform-16111 [Abruf am 26.05.2021]

Abkündigung TimeCard blue
Allgemein

Abkündigung timeCard Blue

Die timeCard blue Online-Zeiterfassung wird abgekündigt, da Microsoft betriebsnotwendige Dienste einstellt. Aufgrund dieser Umstände wird Reiner SCT den Betrieb von timeCard Blue zum 30.06.2022 einstellen. Die bestehenden Kundenverträge wurden bereits seitens Reiner SCT zu diesem Datum gekündigt. Selbstverständlich bleibt das Recht einer Kündigung mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende (§20, AGB) davon unberührt.
Reiner SCT hat sich entschieden, diese Entwicklung frühzeitig zu kommunizieren, damit Sie die Möglichkeit haben, ohne jeden Zeitdruck die beste Ersatzlösung zu finden.

Haben Sie weitere Fragen in Bezug auf die Verfügbarkeit des Produktes oder interessieren Sie sich für einen Umstieg? Dann können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren oder auch auf unserer Webseite zum Thema Zeiterfassung informieren.

Sie verwenden nicht timeCard Blue sondern timeCard 6? Dann sollten Sie sich unseren Beitrag zur Abkündigung von timeCard 6 durchlesen.